Erfolgsstory eines Licht-Visionärs

Die Geschichte von LIGHT ON ist untrennbar mit CEO Felix Kessler verbunden: Am Physikalischen Institut der Universität Zürich machte er seinen Abschluss als Feinmechaniker. Während seiner weiteren Ausbildung zum Lighting Designer, die er zeitgleich mit seiner klassischen Balettausbildung in London absolvierte, wurde seine besondere Begabung für Licht deutlich. Er sieht und fühlt kleinste Nuancen von Licht, verbindet intuitiv natürliches Licht und Kunstlicht zu einem stimmigen Ganzen.

Dieses besondere Talent führte ihn dank diverser Förderer an die Staatsoper von Pretoria in Südafrika. Bereits mit 24 Jahren verantwortete er dort die Beleuchtung seiner ersten Oper. Während 7.5 Jahren an der Staatsoper arbeitete er sich bis zum First Lighting Designer hoch. In seiner Freizeit beleuchtete er Openair Konzerte und Filmproduktionen. Nach seiner Rückkehr nach Europa führte ihn die Leidenschaft für Klassische Musik und perfekte Lichtinszenierungen vorerst zu den Salzburger Festspielen in Österreich. Im Anschluss daran absolvierte er an der hanseatischen Akademie in Hamburg das Studium zum Beleuchtungstechniker.

Zu einer Zeit, als erst wenigen Architekten und Bauherren die Bedeutung von Licht für die Architektur und die Atmosphäre von Räumen bewusst war, gründete Felix Kessler im Jahr 1992 sein Unternehmen LIGHT ON – die erste Architekturbeleuchtungs-Totalunternehmung der Schweiz. Seine jahrzehntelange Erfahrung, sein Pioniergeist, wenn es um den Einsatz innovativer Technologien geht, und ein grosses Netzwerk haben Felix Kessler und seine LIGHT ON GmbH zu einer der ersten Schweizer Adressen für lichtgestalterisch und lichttechnisch anspruchsvolle Projekte gemacht.

„Mit Licht zu malen und dadurch die Besonderheiten eines Raumes oder der Architektur hervorzuheben ist für mich wie ein Bühnenbild zu gestalten“

Zitat Felix Kessler, CEO LIGHT ON